www.michael-schnatz.de

Ein Weihnachtsgruß

Kommunales

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

vielleicht rieselt draußen leise der Schnee und die Kerzen knistern am Adventskranz. Zuhause duftet es nach Tannenzweigen, Plätzchen und Bratäpfeln. In wenigen Tagen steht Weihnachten vor der Tür. Doch die eine oder der andere stellt sich dabei sicherlich auch die Frage: Wann fängt Weihnachten eigentlich an?

Ich möchte mit dem Gedicht des deutschen Liedtexters und Kinderbuchautors Rolf Krenzer Ihren Blick auf das aus meiner Sicht Wesentliche lenken, abseits der oft hektischen und kommerziellen Weihnachtszeit:

Wann fängt Weihnachten an?
Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,
wenn der Laute bei dem Stummen verweilt,
und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
wenn das Leise laut wird und das Laute still,
wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,
wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht
Geborgenheit, helles Leben verspricht,
und du zögerst nicht, sondern du gehst,
so wie du bist, darauf zu,
dann, ja, dann fängt Weihnachten an.
                                          Rolf Krenzer (1936-2007)  © Rolf Krenzer Erben

Ich wünsche Ihnen ein frohes, gesegntes Weihnachtsfest und alle Gute für das Jahr 2019.

Herzlichst
Ihr
Michael Schnatz

 
 

Aktuelle Artikel

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online