www.michael-schnatz.de

02.05.2019 in Kommunales

Neuer Premiumwanderweg in der VG Diez: Die Küppeltour

 

Offizielle Eröffnung am 1. Mai 2019: Die "Küppeltour", der neue und rund 17 Kilometer lange Premiumwanderweg, der das Wandersiegel in der Kategorie „Rundwanderweg“ erhalten hat, wurde am 1. Mai 2019 bei bestem Wanderwetter durch Bürgermeister Michael Schnatz feierlich eröffnet.

 

Weitere Informationen zur Küppeltour

 

26.02.2019 in Kommunales

Broschüre "Von Senioren - für Senioren" neu aufgelegt

 

Seit dem Jahr 2012 stellt die Verbandsgemeinde Diez in der Broschüre „Von Senioren – für Senioren“ zahlreiche Angebote speziell für die Generation 55plus zusammen. Von Terminen und Aktionen über Hinweise und Hilfsdienste finden sich im Heft spezielle auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmte Angebote, sortiert nach den Ortsgemeinden.

„Informationen – von Senioren – für Senioren“ ist wieder mit einer Auflage von rund 1.000 Exemplaren im Selbstdruck durch die Verwaltung entstanden.

„Unsere informative Broschüre ist mittlerweile eine feste Größe der Seniorenarbeit und wird von der Zielgruppe – auch über die Grenzen der Verbandsgemeinde Diez hinaus – sehr gerne angenommen“, so Bürgermeister Michael Schnatz. Neben einer Zusammenfassung aller aktuellen Termine des Jahres 2019 für Seniorinnen und Senioren in der Stadt Diez und den 22 Ortsgemeinden bietet das Heft zugleich auch eine Auflistung wichtiger Ansprechpartner und Institutionen in der Region, die etwa im Pflegefall zur Seite stehen. Auch die Nachbarschaftshilfe Esterau mit ihren besonderen Hilfsangeboten ist natürlich enthalten.

Ab sofort ist das Heft in den Rathäusern der Stadt Diez und der 22 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde, in zahlreichen Geschäften und Apotheken in der Stadt Diez sowie in der Sozialverwaltung und im Bürgerbüro der Verbandsgemeinde kostenfrei erhältlich. Auf der Homepage www.vgdiez.de steht die Broschüre auch als Download zur Verfügung. Gerne sendet die Verwaltung natürlich auch ein Exemplar kostenfrei per Post zu. Kontakt: Verbandsgemeinde Diez - Sozialverwaltung - Herr Torsten Loosen, Louise- Seher-Straße 1, 65582 Diez, Telefon 0 64 32 / 501-236, E-Mail t.loosen@vgdiez.de

 

08.01.2019 in Kommunales

Interview mit Bürgermeister Michael Schnatz

 

Erwartungen an und Ausblick auf das Jahr 2019

 

Service, Stabilität und Sicherheit

Auch im neuen Jahr sind Service, Stabilität und Sicherheit wesentliche Aufgabenstellungen für die Verbandsgemeinde Diez. Für die Kunden des Eigenbetriebs Verbandsgemeindewerke bleibt der Wasserpreis im sechsten Jahr unverändert und die Abwassergebühr sinkt sogar um 2 Cent pro Kubikmeter. Das Sicherstellen der Tageseinsatzbereitschaft unserer Feuerwehren ist eine Daueraufgabe. Gemeinsam mit den Wehren wurde für eine noch bessere Gefahrenvorsorge und Gefahrenversorgung ein kluges und tragfähiges Organisationskonzept erarbeitet. Jetzt sind wir dabei, die Vorgaben für Ausrüstung, Fahrzeuge und Gebäude sukzessive umzusetzen. Die Mitglieder- und Nachwuchsförderung für unsere Wehren zeigt erste Erfolge. Dennoch ist es mit Blick auf die Demografie und die veränderten Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt weiterhin unerlässlich, neue aktive Wehrleute zu gewinnen und für das Ehrenamt zu begeistern. Und damit sind wir bei der nächsten Herausforderung: Dem zunehmenden Auszubildenden- und Fachkräftemangel.
 

Arbeitsmarkt wird schwieriger

Abseits der Großstädte reicht es nicht aus, ein breites Angebot an attraktiven und wohnortnahen Arbeitsplätzen zur Verfügung zu haben, denn während manche Unternehmen noch keine Schwierigkeiten bei der Mitarbeitersuche haben, müssen andere bereits kreative Wege bei der Rekrutierung beschreiten. Und es gibt Unternehmen, die offene Stellen schon gar nicht mehr besetzt bekommen. Gleich zu Beginn des Jahres werden wir deshalb einen wichtigen Impuls setzen und mit einem LEADER-Projekt einen Strategieprozess zur bedarfsgerechten Arbeits- und Fachkräftesicherung anstoßen. Weil diese Aufgabe sich weder lokal noch im Alleingang nicht lösen lässt, sondern eine Herausforderung für unseren regionalen Wirtschaftsraum darstellt, ist dieser Prozess länderübergreifend als Kooperation zwischen unserer federführenden Lokalen Aktionsgruppe Lahn-Taunus und der LAG Limburg-Weilburg angelegt. Das ist ein ganz wesentlicher Beitrag zur Sicherung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit, zur Erhaltung von Infrastruktur und zu einem aktiven sozialen und kulturellen Leben. Auch für uns als kommunaler Arbeitgeber wird das Gewinnen und Binden von Mitarbeitern eine immer größere Herausforderung: Wenn heute Arbeitgeber neue Mitarbeiter suchen müssen, die Arbeitnehmer sich jedoch mittlerweile ihren Arbeitgeber aussuchen können, dann müssen wir die Art und Weise, wie unsere Verwaltung als Arbeitgeber wahrgenommen wird, aktiv gestalten und eine stimmige Gesamtstrategie erarbeiten. Wir wollen es schaffen, uns von den Zentralen Diensten bis zum Bürgermeister als einheitliche Marke weiterzuentwickeln.
 

Neues Multifunktionsgebäude

Neben den Strategieprozessen wollen wir in diesem Jahr auch eine wichtige Infrastrukturmaßnahme voranbringen, und zwar die Planung eines barrierefreien multifunktionalen Gebäudes mit einem teilbaren Saal, mit Foyer, Teeküche, Technikraum und WC-Anlagen. Neben der verwaltungseigenen Nutzung als Sitzungssaal und Trauzimmer soll eine Nutzung des Solitärgebäudes auch durch Vereine, Organisationen, Initiativen und Verbände möglich sein – und das nicht nur während der Öffnungszeiten der Verwaltung. Auch die Stadt Diez hat bereits positive Signale für eine Mitnutzung des Multifunktionsgebäudes gezeigt und sich damit zu einer kommunalen Kooperation bekannt.
 

Und ganz persönlich

Ich wünsche mir, dass wir alle öffentlichen Belange wie Klimaschutz, Digitalisierung oder Hausarztversorgung auf dem uns vorgegebenen Fundament organisieren und mit ganzer Kraft nach den Lösungen suchen, die am besten für unsere Verbandsgemeinde sind. Darüber hinaus wünsche ich mir einen stets respektvollen Umgang miteinander, mehr Menschlichkeit und etwas mehr Zeit für Familie und Freunde.

 

24.12.2018 in Kommunales

Ein Weihnachtsgruß

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

vielleicht rieselt draußen leise der Schnee und die Kerzen knistern am Adventskranz. Zuhause duftet es nach Tannenzweigen, Plätzchen und Bratäpfeln. In wenigen Tagen steht Weihnachten vor der Tür. Doch die eine oder der andere stellt sich dabei sicherlich auch die Frage: Wann fängt Weihnachten eigentlich an?

Ich möchte mit dem Gedicht des deutschen Liedtexters und Kinderbuchautors Rolf Krenzer Ihren Blick auf das aus meiner Sicht Wesentliche lenken, abseits der oft hektischen und kommerziellen Weihnachtszeit:

Wann fängt Weihnachten an?
Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,
wenn der Laute bei dem Stummen verweilt,
und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
wenn das Leise laut wird und das Laute still,
wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,
wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht
Geborgenheit, helles Leben verspricht,
und du zögerst nicht, sondern du gehst,
so wie du bist, darauf zu,
dann, ja, dann fängt Weihnachten an.
                                          Rolf Krenzer (1936-2007)  © Rolf Krenzer Erben

Ich wünsche Ihnen ein frohes, gesegntes Weihnachtsfest und alle Gute für das Jahr 2019.

Herzlichst
Ihr
Michael Schnatz

 

20.12.2018 in Kommunales

Verwaltung zwischen den Jahren geschlossen

 

Die Büros der Verbandsgemeindeverwaltung Diez sind am 27. und 28. Dezember geschlossen. Hierdurch möchte die Verbandsgemeinde „zwischen den Jahren“ Energie einsparen. Zudem sollen und können durch die Schließung Resturlaub und Überstunden abgebaut werden.  Bürgermeister Michael Schnatz bittet die Bürgerinnen und Bürger, „sich auf die geschlossenen Türen der Verwaltung einzustellen und notwendige Angelegenheiten rechtzeitig zu erledigen.“

Weil am 27. und 28. Dezember auch das Bürgerbüro - nach vorheriger telefonischer Absprache - nur in der Zeit zwischen 9 Uhr und 11 Uhr besetzt sein wird, sind im Hinblick auf geplante Reisen um die Jahreswende alle Bürgerinnen und Bürger gebeten, einen genauen Blick in ihre Reisedokumente zu werfen und eventuell anstehende Neubeantragungen rechtzeitig in Angriff zu nehmen. „Zur Einhaltung von Fristen und Terminen werden das Postfach und die Hausbriefkästen selbstverständlich auch am 27., 28. und 29. Dezember geleert“, so Bürgermeister Michael Schnatz weiter. „Da über die Weihnachtstage bis Neujahr die Nachfrage nach Verwaltungsdienstleistungen erfahrungsgemäß eher gering ist, arbeitet die Verbandsgemeindeverwaltung deutlich effizienter, wenn sie in diesem Zeitraum nur die wichtigsten Dienstleistungen in Form von Bereitschafts- und Notdiensten anbietet.“  

Im neuen Jahr ist die Verwaltung wieder ab Mittwoch, 02. Januar, zu den üblichen Öffnungszeiten zu erreichen.

Notdienste am 27. und 28. Dezember 2018 in der Zeit von 09:00 bis 11:00 Uhr    

  • im Bürgerbüro (für die Erstellung vorläufiger Ausweispapiere): Telefon 501-230
  • im Sozialamt (für unvorhersehbare Notfälle): Telefon 501-186
  • sowie bei den Verbandsgemeindewerken (24 h):
    • Wasser:   Telefon 0 171 / 22 11 282
    • Kanal:      Telefon 0 175 / 22 90 615
 

20.12.2018 in Kommunales

Die nächsten Bürgersprechstunden sind terminiert

 

Raus aus dem Rathaus und rein in die Ortsgemeinden. Seit Mitte September 2015 bietet Bürgermeister Michael Schnatz regelmäßig Sprechstunden in den Ortsgemeinden an. Nicht jeder Bürgerin und nicht jedem Bürger ist es möglich, ins Rathaus nach Diez zu kommen und vielleicht mögen auch nicht alle Menschen den direkten Weg suchen. Mit den Bürgersprechstunden vor Ort bietet Michael Schnatz den Bürgerinnen und Bürgern deshalb die Möglichkeit, in einen direkten Dialog mit ihm zu treten. Auf diesem Weg kann der Bürgermeister die Sorgen und Wünsche, Anregungen und Meinungen und auch Kritik unmittelbar erfahren. 

Die nächsten Bürgersprechstunden werden am

Donnerstag, 10. Januar 2019 zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr in Laurenburg (DGH),
Dienstag, 15. Januar 2019 zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr in Birlenbach (Rathaus) und
Montag, 21. Januar 2019 zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr in Aull (DGH)

stattfinden.

Alle weiteren Termine in der jeweiligen Ortsgemeinde werden stets im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Diez, auf der Homepage www.michael-schnatz.de sowie auf der Homepage der Verbandsgemeinde Diez www.vgdiez.de veröffentlicht.

Damit die Anliegen und Fragestellungen im Vorfeld bestmöglich recherchiert werden können und bereits in der Bürgersprechstunde hilfreiche Antworten und Hinweise gegeben werden können, werden interessierte Bürgerinnen und Bürger gebeten, ihr Anliegen oder das Gesprächsthema bei Frau Nicole Ferdinand im Vorzimmer des Bürgermeisters zu nennen.

 

06.12.2018 in Kommunales

Bundespolizei bleibt dauerhaft in Diez

 

Wie der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz nach einem Gespräch mit dem Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums, Dieter Romann, heute mitgeteilt hat, wird die Bundespolizeiausbildungsstätte in Diez zu einer dauerhaften Einrichtung.  Bürgermeister Michael Schnatz begrüßt, dass der Standort Diez zu einem dauerhaften Aus- und Fortbildungszentrum der Bundespolizei wird.

„Diese Entscheidung ist ein großer Glücksfall für Diez, für die Verbandsgemeinde und für die gesamte Region“, so Schnatz. „Nachdem die Bundespolizei in der ehemaligen Freiherr-vom-Stein-Kaserne innerhalb sehr kurzer Zeit ein bedeutender Faktor für die regionale Wirtschaft und Sicherheitsinfrastruktur geworden ist, ermöglicht die langfristige Perspektive für den Standort weitere wichtige Impulse, von denen unser ländlicher Raum nachhaltig profitieren wird.“

 

09.11.2018 in Kommunales

Bürgerbüro nach Umbau wieder geöffnet

 

Die Umbaumaßnahme ist abgeschlossen. Das Bürgerbüro-Team freut sich, die Bürgerinnen und Bürger in den neuen Räumlichkeiten begrüßen zu können. Wie gewohnt ist das Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Diez – durchgehend – täglich ab 8:00 Uhr geöffnet, Montags bis Mittwochs bis 16:00 Uhr, Donnerstags bis 18:00 Uhr und Freitags bis 12:00 Uhr.  Die gesamte Maßnahme ist außergewöhnlich zügig und effizient abgelaufen.

„Ich bin sehr glücklich darüber, dass für dieses Projekt sowohl der Zeit- als auch der Kostenplan völlig problemlos eingehalten werden konnten. Dafür bedanke ich mich bei allen Beteiligten, auch und besonders bei den Handwerkern, den Verantwortlichen in der Verwaltung – und nicht zuletzt auch bei unseren Bürgerinnen und Bürgern für das entgegengebrachte Verständnis in den letzten Wochen für die teilweisen Erschwernisse, die solch eine Modernisierungsmaßnahme im laufenden Verwaltungsbetrieb zwangsläufig mit sich bringt. Mit Blick auf das neue und sehr attraktive Erscheinungsbild unseres Bürgerbüros und die mit dem Umbau einhergehenden organisatorischen Verbesserungen haben sich die Mühen auf jeden Fall gelohnt“, so Schnatz weiter.  

Während des offiziellen Eröffnungstages am Donnerstag, 8. November 2018, wurde der erfolgreiche Abschluss der Maßnahme bei einem Glas Saft und Knabbereien in kleinem Rahmen gefeiert.

 

05.11.2018 in Kommunales

Umbau und Erneuerung des Bürgerbüros fast abgeschlossen

 

Die Umbaumaßnahme befindet sich am Ende der 44. Kalenderwoche auf der Zielgeraden: Der neue Boden wurde verlegt und attraktive, moderne Möbel und Einrichtungsgegenstände haben ihren Platz eingenommen. Die Info-Theke „Zentrale Dienste“ – dahinterliegend der interne Servicebereich mit abschließbaren Postfächern für die Ortsgemeinden – „dient als erste Anlaufstelle für unsere Besucherinnen und Besucher und ist zugleich wesentliche Schnittstelle für die gesamte Verwaltung“, erläutert Bürgermeister Michael Schnatz. „Ich bin sehr glücklich darüber, dass die Umbaumaßnahme derart effizient umgesetzt werden konnte. Dafür bedanke ich mich bei allen Beteiligten, auch und besonders bei den Handwerkern, den Verantworlichen in der Verwaltung und nicht zuletzt bei unseren Bürgerinnen und Bürgern für das entgegengebrachte Verständnis in den letzten Wochen.“

Nach Installation der EDV und kleineren abschließenden Arbeiten zu Beginn der 45. Kalenderwoche wird das neue Bürgerbüro pünktlich seinen Dienstbetrieb in den neuen Räumlichkeiten aufnehmen.  

Zum offiziellen Eröffnungstag für unser neues Bürgerbüro 
am Donnerstag, dem 08.11.2018,
sind alle interessierten  Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen!

 

25.10.2018 in Kommunales

Umbau und Erneuerung des Bürgerbüros geht zügig weiter

 

In der vergangenen Woche wurden die neuen Zwischenwände für den künftigen Standort der „Zentralen Dienste“ (vormals Telefonzentrale) fertiggestellt. Die neue Zwischentür als Verbindung zum restlichen Verwaltungsgebäude konnte ebenfalls bereits montiert werden. Für den neuen, zusätzlichen barrierefreien Eingang mit Schiebetür waren kleinere Erdarbeiten im Innenhof erforderlich.

„Sowohl der Zeitplan als auch die Kostenplanung waren bislang völlig problemlos einzuhalten. Besonders erfreulich und lobenswert ist die gute Zusammenarbeit der für die Modernisierungsmaßnahme in meinem Haus zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den Handwerkern vor Ort“, freut sich Bürgermeister Michael Schnatz. 

 

 

Aktuelle Artikel

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online