www.michael-schnatz.de

Corona-Virus (19)

Gesundheit

Mittlerweile gilt bekanntlich in allen Bundesländern die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Geschäften und im öffentlichen Personenverkehr. Vor diesem Hintergrund hatte die CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat einen Antrag gestellt, der auf Erlass einer Eilentscheidung durch den Bürgermeister abzielte. Durch diese Eilentscheidung sollte die Beschaffung von Atemschutzmasken für die Bevölkerung der Verbandsgemeinde Diez ermöglicht werden.

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Hans-Jürgen Schmidt, und Bürgermeister Michael Schnatz hatten dann umgehend in intensiven Erörterungsgesprächen die wesentlichen Eckpunkte miteinander abgestimmt, und nach entsprechender Einbindung des Ältestenrates sowie der übrigen Fraktionsvorsitzenden ist schließlich durch Bürgermeister Schnatz im Benehmen mit den Beigeordneten am 6. Mai die erforderliche Eilentscheidung getroffen werden. 

Die Verbandsgemeinde Diez wird ab sofort als Koordinationsstelle für die Versorgung der Bevölkerung mit Mund-Nasen-Schutz auftreten und hierbei Angebot und Nachfrage steuern, also Anbietende und Anfragende zusammenbringen, und die Maskenannahme sowie -ausgabe auch selbst übernehmen. „Dies geschieht sinnvoller- und richtigerweise unter Einbeziehung der Stadt Diez und der Ortsgemeinden“, erläutert Bürgermeister Michael Schnatz. Statt mit industriell hergestellten Masken für den einmaligen Gebrauch soll die Versorgung mit wiederverwendbaren und wiederverwertbaren Masken aus Stoff geschehen. „Einmalartikel, die folglich dauerhaft in hoher Stückzahl vorgehalten und ausgegeben werden müssten, stellen eine ungleich höhere finanzielle und auch umweltbezogene Belastung dar. Die Bevölkerung ist jedoch zweifelsohne imstande, Stoffmasken hygienisch korrekt regelmäßig zu waschen und für einen gewissen Zeitrahmen zu verwenden“, so Schnatz weiter. 

Die Stoffmasken werden bei regionalen Anbietern beschafft. Weil wiederverwendbare Stoffmasken nicht wie Einmalartikel für wenige Cent auf dem Markt erworben werden können, beteiligt sich die Verbandsgemeinde Diez mit einem finanziellen Zuschuss pro vermittelter Maske in Höhe von 2,- Euro, so dass eine Abgabe der Masken an die Bevölkerung zu einem deutlich vergünstigten Preis erfolgen kann. Die Annahme der Masken von den Produzenten sowie schließlich die Verteilung der Masken an die Bevölkerung wird durch die Verbandsgemeinde Diez vorgenommen, unterstützt durch die Ortsgemeinden und die Stadt Diez. In der Verwaltung ist hierfür eine Hotline eingerichtet worden, auch eine E-Mail-Adresse für die direkte Kommunikation auf elektronischem Wege steht zur Verfügung.

Hotline: 0 64 32 / 501-117  (während der Dienstzeiten der Verbandsgemeindeverwaltung) 

E-Mail: masken@vgdiez.de    

„Zusätzlich wird die Verbandsgemeinde Diez im Kontext des Geschäftslagenmanagements, an welchem sie – wie auch die Stadt Diez – ohnehin beteiligt ist, die vom Diezer Gewerbeverein initiierte Beschaffungsaktion für wiederverwendbare Masken zur Verteilung an Gewerbetreibende mit einem Zuschussbetrag in Höhe von 2.500 EUR unterstützen“, betont Hans-Jürgen Schmidt.  

Unkompliziert ist somit eine bürgerfreundliche, bedarfsgerechte und zugleich nachhaltige Unterstützung bei der Versorgung der Bevölkerung mit Masken realisiert worden.  

 
 

Aktuelle Artikel

  • Landtagswahl 2021 - Appell der Kreiswahlleiter der Wahlkreise Nr. 7 und Nr. 8: Briefwahl nutzen!. Am 14. März 2021 findet in Rheinland-Pfalz die Landtagswahl statt. Auf Grund der weiterhin vorherrschenden Infektionslage im Rhein-Lahn-Kreis werden allerorts Stimmen laut, für ...
  • Corona-Virus (42). Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat die 15. Corona-Bekämpfungsverordnung erlassen, gültig ab 11. Januar 2021. Sie tritt mit Ablauf des 31. Januar 2021 außer Kraft.  ...
  • Interview mit Ausblicken auf das Jahr 2021 mit Bürgermeister Michael Schnatz. Herr Schnatz, die Digitalisierung der Privatgesellschaft, der Wirtschaft und der Verwaltung wird immer wichtiger. Wie ist die gegenwärtige Situation in der Verbandsgemeinde Diez?  ...
  • Corona-Virus (41). Impfungen gegen das Corona-Virus: Ab dem 07.01.2021 sind Impfungen im Stationären Impfzentrum des Rhein-Lahn-Kreises in Lahnstein möglich.           ...
  • Corona-Virus (40). Die Landesregierung hat die 14. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (14. CoBeLVO) erlassen. Sie tritt am 16. Dezember 2020 in Kraft und mit Ablauf des 10. Januar 2021 ...
  • Corona-Virus (39). Telefonkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 13. Dezember 2020 - Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs ...
  • Corona-Virus (38). Verordnung zur Absonderung von mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten oder krankheitsverdächtigen Personen und deren Hausstandsangehörigen und Kontaktpersonen (CoronaVO ...
  • Corona-Virus (37). Rhein-Lahn-Soforthilfe für Vereine: Der Rhein-Lahn-Kreis fördert Vereine und Kulturinitiativen mit dem Rhein-Lahn-Corona-Soforthilfeprogramm.     ...
 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online