Header-Bild

www.michael-schnatz.de

19. Dezember bis 25. Dezember 2016

Montag, 19. Dezember 2016
Montag. Und die neue Woche beginnt heute mit der 34. Sitzung des Kreisausschusses im Kreishaus in Bad Ems. Eine überschaubare Agenda mit den Tagesordnungspunkten Linienbündel. Zins- und Schuldenmanagement und Personalangelegenheiten erwartet die Gremienmitglieder für diese letzte Sitzung des Kreisausschusses in 2016. Und dennoch dauert es seine Zeit, bis wir die einzelnen Punkte erörtert und abgeschlossen haben. Zurück in Diez erledige ich die klassischen Aufgaben eines Verwaltungschefs. Über Mittag treffe ich mich mit einem Freund in Limburg. Und nach meiner Rückkehr in die Verwaltung stehen ein Austausch mit der Beigeordneten Claudia Schäfer, interne Gespräche, Aktenarbeit und das Erledigen meiner analogen und digitalen Korrespondenz an. Und obwohl die Woche erst begonnen hat, freue ich mich, dass am Abend keine weiteren Termine anstehen.

Dienstag, 20. Dezember 2016
Der Schock über die Ereignisse am gestrigen Abend in Berlin sitzt tief. Besucher eines Weihnachtsmarktes mussten sinnlos sterben und viele weitere wurden verletzt. Meine Gedanken sind bei den vielen Verletzten, den Angehörigen und den Freunden. Und so bin ich froh, am frühen Morgen zunächst Büroroutine erledigen zu müssen, bevor ich zwei Mitarbeiterinnen ihre unbefristeten Arbeitsverträge überreichen darf. Eine Aufgabe, die ich gerne wahrnehme, weil sie doch zu den wirklich angenehmen Pflichten eines Bürgermeisters zählt. Interne Rücksprachen, Mitarbeitergespräche, Aktenarbeit und die Vorbereitung des Lageberichts für die morgige Personalversammlung bilden die weiteren Schwerpunkte des Dienstags. Am frühen Abend holt meine Frau mich in der Verwaltung ab und wir fahren gemeinsam nach Frankfurt, um in der Commerzbank-Arena das Rhein-Main-Derby des Bundesligaspieltages zwischen der Frankfurter Eintracht und dem FSV Mainz 05 anzuschauen. Eine großartige Stimmung in der gut besetzten Arena. Und wir erleben eine rassige und intensive Bundesligapartie, in der am Ende die Eintracht mit drei zu null gewinnt.

Mittwoch, 21. Dezember 2016
Mittwoch. Nur noch wenige Tage bis zum Weihnachtsfest. Und noch immer ist mein Terminkalender prall gefüllt. Das für mittwochs typische Meeting mit dem Team des Regionalmanagements der Lokalen Aktionsgemeinschaft Lahn-Taunus findet ebenso statt, wie die Jours fixes mit dem Leiter des Fachbereichs Planen, Bauen und Wirtschaftsförderung, der Wirtschaftsförderin und dem für die Öffentlichkeitsarbeit in meinem Hause zuständigen Mitarbeiter. Zudem tausche ich mich mit dem Team der Zentralen Vergabestelle aus und nehme eine Reihe von internen Rücksprachen wahr. Die Mittagszeit nutze ich zum Aktenstudium und gehe das Manuskript für meine Rede in der Personalversammlung noch einmal durch. Am frühen Nachmittag findet im auch heute wieder voll besetzten Sitzungssaal die Personalversammlung des Personalrates statt. Einer der Tagesordnungspunkte ist der Lagebericht der Dienststellenleitung nach dem Landespersonalvertretungsgesetz. Ich gebe eine Standortbestimmung und einen Ausblick auf das kommende Jahr und nutze die Möglichkeit, mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement, ihre Kompetenz und die große Zuverlässigkeit in diesem wie in den Jahren zuvor zu danken. Im Anschluss an die Personalversammlung findet traditionell unsere Weihnachtsfeier statt, die in diesem Jahr von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Eigenbetriebs Verbandsgemeindewerke organisiert wird. Herzlichen Dank hierfür! Den ganzen Tag über begleiten mich Kopfschmerzen und Fieber und so bin ich froh, gegen 18 Uhr nach Hause gehen zu können.

Donnerstag. 22. Dezember 2016
Noch immer haben mich Kopfschmerzen und Fieber fest im Griff. Weder Medizin noch heißer Tee und ein wärmender Schal haben geholfen. Und so quäle ich mich durch die zahlreichen Termine dieses Donnerstags und bin froh, als die letzte Besprechung des heutigen Arbeitstages zu Ende ist und ich nach Hause gehen kann.

Freitag, 23. Dezember 2016
Mir geht es auch heute nicht wirklich besser. Und so verbringe ich den letzten Arbeitstag vor dem Heiligen Abend krank im Bett. 

Samstag, 24. Dezember 2016
Heiligabend. Ich freue mich auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Zur Ruhe kommen, sich besinnen, Klarheit schaffen und Kraft sammeln für das kommende Jahr. „Wenn und bewusst wird, dass die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen, das Kostbarste ist, was wir schenken können, haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.“ Roswitha Bloch (*1957), deutsche Lyrikerin

Sonntag, 25. Dezember 2016
Frohe Weihnachten!

 
 

Aktuelle Artikel

  • Corona-Virus (67). Die zweite Landesverordnung zur Änderung der Sechsundzwanzigsten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz wurde am 8. Oktober 2021 verkündet und gilt bis zum 7. November ...
  • Corona-Virus (66). Die Landesregierung hat die Erste Änderungsverordnung zur 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz, die am 21. September 2021 in Kraft getreten ist.       ...
  • Herzlichen Dank!. Ein großes Dankeschön sage ich allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern in der Verbandsgemeinde Diez und den vielen Verwaltungsmitarbeiterinnen und Verwaltungmitarbeitern ...
  • Briefwahl sehr stark nachgefragt. Noch sechs Tage bis zum Wahlsonntag. Und schon heute steht fest, dass in der Verbandsgemeinde Diez die Briefwahl noch stärker nachgefragt ist als bei der Landtagswahl im März: ...
  • Bismarckstraßen-Brücke: Sperrung für Fahrzeuge ab 7,5 t. Im Zuge einer alle sechs Jahre stattfindenden Brückenhauptprüfung wurde festgestellt, dass sich die Brücke über die Aar in Richtung Schläfer (Bismarckstraße) ...
  • Corona-Virus (65). Die Landesregierung hat die 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz, die am 12. September 2021 in Kraft und mit Ablauf des 10. Oktober 2021 außer Kraft tritt. ...
  • Bundestagswahl 2021 - Hinweise allgemein und zur Briefwahl. Am 26. September 2021 findet die Wahl des 20. Deutschen Bundestages statt. Umfassende Informationen finden Sie unter www.vgdiez.de/btw2021 Einen ...
  • Corona-Virus (64). Die Landesregierung hat die 25. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (24. CoBeLVO) verkündet. Diese tritt zum 23. August 2021 in Kraft und mit Ablauf des 11. September ...
 

Wer ist Online

Jetzt sind 3 User online