Header-Bild

www.michael-schnatz.de

05. Dezember bis 11. Dezember 2016

Montag, 05. Dezember 2016
Nachdem die vergangenen drei Wochen am frühen Montagmorgen im Kreishaus in Bad Ems begonnen hatten, kann der heutige Start in die neue Woche einmal wieder als typischer Montagvormittag bezeichnet werden – ein interner Tag in der Verwaltung mit internen Rücksprachen und dem Erledigen der Aktenarbeit. Für den Nachmittag habe ich zu einem Pressetermin auf das Gelände der Kläranlage in der Diezer Au eingeladen. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Werkleiter informiere ich über den Stand der Umsetzung einer vonm Eigenbetrieb der Verbandsgemeinde beauftragten Energieeffizienzanalyse für die Kläranlage. Im Interesse des Umweltschutzes und der Betriebskosten ist es zwingend erforderlich, dass die Anlage nicht nur verfahrenstechnisch sondern auch energetisch optimiert arbeitet. Vor diesem Hintergrund sind die Verbandsgemeindewerke dabei, die in der Energieeffizienzanalyse herausgearbeiteten Maßnahmen zu realisieren. Nachdem bereits zwei kleinere Maßnahmen mit einem guten Nutzen-Kosten-Verhältnis umgesetzt wurden, sind im vergangenen Jahr im laufenden Betrieb der Kläranlage neue Belüftungssysteme in den beiden Belebungsbecken installiert worden. Ein wichtiger Bestandteil des Maßnahmenpaketes ist darüber hinaus die Erneuerung des Blockheizkraftwerkes sowie des Gasspeichers. Die Arbeiten laufen zurzeit und sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Das neue Blockkraftheizwerk ist in einem schallisolierten Container aufgestellt, hat einen deutlich besseren Wirkungsgrad als die bisherige Anlage und ist mittels zweier neuer Pufferspeicher abgekoppelt an das Heizungssystem angeschlossen. Der neue Niederdruckgasspeicher ist emailleummantelt, hat einen Durchmesser von rund sieben Metern und ein Volumen von 200 Kubikmetern. In Folge der bisher realsierten Maßnahmen kann auf der einen Seite Strom eingespart werden und nach Fertigstellung des neuen effizienten Blockheizkraftwerks deutlich mehr Strom aus Klärgas hergestellt werden. Das führt dazu, dass weniger als 40 Prozent dazu gekauft werden muss. Und von dieser Betriebskostenreduzierung profitieren auch die Kundinnen und Kunden des Eigenbetriebs.

Dienstag, 06. Dezember 2016
Zu Beginn des Arbeitstages habe ich eine Reihe administrativer Aufgaben zu erledigen. Anschließend studiere ich noch einmal in die Akten für einen Gesprächstermin mit Vertretern des Referats Regionale Strukturpolitik im rheinland-pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. Im Mittelpunkt des Gesprächs, zu dem ich von der Wirtschaftsförderin meines Hauses und meinem Fachbereichsleiter Planen, Bauen und Wirtschaftsförderung begleitet werde, steht der vom Land Rheinland-Pfalz geförderte Technologiepark in Diez. Nach einem guten und konstruktiven Gespräch verlassen wir nach gut einer Stunde die Landeshauptstadt und machen uns auf den Weg zurück nach Diez. Nach einem Personalgespräch nutze ich hier die Mittagszeit und erledige die analoge und digitale Post. Nach dreistündiger Aktenarbeit in der Verwaltung nehme ich am frühen Abend an der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses der Stadt Diez teil. Dort muss ich aber nach gut zwei Stunden aufbrechen, weil ein für heute letzter Gesprächstermin auf mich wartet.

Mittwoch, 07. Dezember 2016
Nach den für einen Mittwoch typischen Jours fixes mit dem Team des Regionalmanagements der Lokalen Aktionsgemeinschaft Lahn-Taunus, dem Leiter des Fachbereichs Planen, Bauen und Wirtschaftsförderung, der Wirtschaftsförderin und dem für die Öffentlichkeitsarbeit in meinem Hause zuständigen Mitarbeiter nutze ich ein freies Zeitfenster für einen erneuten Informationsaustausch mit dem Team der zum 01. Juli dieses Jahres in der Verbandsgemeindeverwaltung eingerichteten Zentralen Vergabestelle. Und so ist auch heute wieder bis weit in die Mittagszeit nahezu jede Minute verplant. Am Nachmittag geht es weiter mit internen Gesprächen und Terminen in der Verwaltung, Aktenarbeit und der Vorbereitung von Sitzungen in den kommenden Tagen. Am Abend sitze ich noch für rund zwei Stunden an meinem Manuskript für die Sitzung des Verbandsgemeinderates, die am Donnerstag der kommenden Woche in der Verwaltung stattfinden wird.

Donnerstag. 08. Dezember 2016
Nach einer halbstündigen Aktenarbeit führe ich gemeinsam mit der Wirtschaftsförderin ein Gespräch mit der Vorsitzenden des Nachbarschaftshilfevereins Esterau – wir tauschen uns aus und stimmen die nächsten anstehenden Schritte ab. Danach mache ich mich auf den Weg nach Ochtendung. In der Kulturhalle findet die Sitzung der Regionalvertretung der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald statt. Uns erwartet eine Agenda mit elf Tagesordnungspunkten. Im Mittelpunkt stehen die Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsplanes sowie die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan für das kommende Jahr. Darüber hinaus wird der bisherige Leitende Planer Martin Kittelberger offiziell verabschiedet. Am Nachmittag steht zunächst die regelmäßig stattfindende Besprechung des Bürgermeisters und der Beigeordneten der Verbandsgemeinde steht auf meiner Agenda, bevor es mit einer Reihe von Rücksprachen und internen Gesprächen weitergeht. Bevor ich mich am Abend meiner analogen und digitalen Post und im Anschluss erneut der unvermeidlichen Aktenarbeit zuwende, führen der Fachbereichsleiter Planen, Bauen und Wirtschaftsförderung ein Gespräch mit der Ortsbürgermeisterin von Balduinstein zu einem Infrastrukturprojekt in der Gemeinde: Für die in die Jahre gekommene und sanierungsbedürftige Balduinsteiner Lahnbrücke wird ab 2019 eine neue Brücke gebaut.

Freitag, 09. Dezember 2016
Ein Blick in meinen Terminkalender zeigt, dass der der heutige Freitag kein „typischer Freitag“ sein wird. nach zwei internen Rücksprachen stehen bis in die Mittagszeit Sitzungen an. Im Sitzungssaal der Verwaltung findet zunächst eine gemeinsame Sitzung unserer Projektgruppe Arbeitszeiterfassung mit all den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern statt, die an einer dreiwöchigen Testphase teilgenommen haben. Einem intensiven Austausch der in den vergangenen Wochen gewonnenen Erfahrungen folgt in der sich anschließenden Besprechung der Projektgruppe eine Auswertung durch das Personalbüro. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Personalratsvorsitzenden erörtern wir die Erkenntnisse und justieren nach, um beim anvisierten Start im kommenden Jahr Fehler, Irritationen und Missverständnisse zu vermeiden. Im Anschluss an das Gespräch zur Zeiterfassung sitze ich mit dem stellvertretenden Personalratsvorsitzenden zusammen und stimme die Agenda für das in der kommenden Woche stattfindende Vierteljahresgespräch mit dem Personalrat ab. Und schließlich lasse ich mir von der Büroleitung das Vorgehen der von mir eingerichteten Projektgruppe, die sich im Kontext der Weiterentwicklung unserer Organisations- und Personalstruktur intensiv mit dem Personalbedarf beschäftigt, vorstellen. Erst als es in der Verwaltung deutlich ruhiger geworden ist und die allermeisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich bereits ins Wochenende verabschiedet haben, komme ich dazu, mich den zahlreich im Vorzimmer liegenden Unterschriftsmappen anzunehmen. Im Anschluss heißt es dann Akten, Akten und Akten, bevor ich mich auf den Weg zum letzten Termin des Tages mache. Im Rathaus der Stadt treffe ich gemeinsam mit den Kollegen Frank Dobra und Frank Puchtler den Präsidenten der Bundespolizeidirektion Koblenz und zwei seiner Mitarbeiter zu einem sehr angenehmen Informationsaustausch.

Samstag, 10. Dezember 2016
Jedem Menschen stehen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter oder seiner sexuellen Orientierung die gleichen Rechte zu, Daran erinnert jedes Jahr am 10. Dezember der Welttag der Menschenrechte. Ich bin heute als Delegierter des Kreisverbandes Rhein-Lahn der Sozialdemokraten beim ordentlichen Landesparteitag der in Ludwigshafen. Stehenden Applaus gibt es von den Delegierten für Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Roger Lewentz wird erneut zum Landesvorsitzenden der SPD Rheinland-Pfalz gewählt. Doris Ahnen, Alexander Schweitzer und Hendik Hering werden als Stellvertreterin und Stellvertreter wiedergewählt. Zum Generalsekretär wird in der Friedrich-Ebert-Halle Daniel Stich gewählt. Nach den Personalentscheidungen nehmen die Delegierten einstimmig den Leitantrag „Zusammenhalt als Stärke: Wir sind für alle da“ des Landesvorstandes an. Den Abend verbringe ich gemeinsam mit meiner Frau und den Hunden daheim.

Sonntag, 11. Dezember 2016
Das dritte Adventswochenende. Und es ist kein friedliches Wochenende – Anschläge in der Türkei und Ägypten mit vielen Toten und Verletzten sind die schreckliche Wirklichkeit. Ich selbst bin heute für gut vier Stunden in der Verwaltung, weil durch den vollen Terminkalender der vergangenen Woche einiges von dem liegengeblieben ist, was ich mir zu Beginn der Woche vorgenommen hatte.

 
 

Aktuelle Artikel

  • Corona-Virus (67). Die zweite Landesverordnung zur Änderung der Sechsundzwanzigsten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz wurde am 8. Oktober 2021 verkündet und gilt bis zum 7. November ...
  • Corona-Virus (66). Die Landesregierung hat die Erste Änderungsverordnung zur 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz, die am 21. September 2021 in Kraft getreten ist.       ...
  • Herzlichen Dank!. Ein großes Dankeschön sage ich allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern in der Verbandsgemeinde Diez und den vielen Verwaltungsmitarbeiterinnen und Verwaltungmitarbeitern ...
  • Briefwahl sehr stark nachgefragt. Noch sechs Tage bis zum Wahlsonntag. Und schon heute steht fest, dass in der Verbandsgemeinde Diez die Briefwahl noch stärker nachgefragt ist als bei der Landtagswahl im März: ...
  • Bismarckstraßen-Brücke: Sperrung für Fahrzeuge ab 7,5 t. Im Zuge einer alle sechs Jahre stattfindenden Brückenhauptprüfung wurde festgestellt, dass sich die Brücke über die Aar in Richtung Schläfer (Bismarckstraße) ...
  • Corona-Virus (65). Die Landesregierung hat die 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz, die am 12. September 2021 in Kraft und mit Ablauf des 10. Oktober 2021 außer Kraft tritt. ...
  • Bundestagswahl 2021 - Hinweise allgemein und zur Briefwahl. Am 26. September 2021 findet die Wahl des 20. Deutschen Bundestages statt. Umfassende Informationen finden Sie unter www.vgdiez.de/btw2021 Einen ...
  • Corona-Virus (64). Die Landesregierung hat die 25. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (24. CoBeLVO) verkündet. Diese tritt zum 23. August 2021 in Kraft und mit Ablauf des 11. September ...
 

Wer ist Online

Jetzt sind 3 User online