Header-Bild

www.michael-schnatz.de

17. Oktober bis 23. Oktober 2016

Montag, 17. Oktober 2016
Die neue Arbeitswoche beginnt am frühen Morgen mit der Begrüßung eines neuen Mitarbeiters. Gemeinsam mit der der Beigeordneten Claudia Schäfer, dem Werkleiter und dem Leiter des Abwasserwerkes heiße ich einen neuen Mitarbeiter im Team des Betriebszweiges Abwasserbeseitigung herzlich willkommen und wünsche ihm alles Gute. Im Anschluss stehen die klassischen Montagtermine an: Die Jours fixes mit der Beigeordneten Claudia Schäfer, dem büroleitenden Beamten und meiner Büromanagerin und engsten Mitarbeiterin Nicole Ferdinand. Zudem stehen zudem eine Reihe interner Rücksprachen und Aktenstudium auf meiner Agenda. Am späten Vormittag folge ich der freundlichen Einladung des Limburger Bürgermeisters Dr. Marius Hahn und bin für rund eineinhalb Stunden Gast beim Bürgerfrühschoppen auf dem Limburger Oktoberfest. Viele bekannte Gesichter und ebenso viele und interessante Gespräche erwarten mich. Wieder zurück in Diez widme ich mich in meinem Arbeitszimmer einigen Vorgängen, die ich für Termine in den kommenden Tagen benötige.

Dienstag, 18. Oktober 2016
Der Vormittag ist gekennzeichnet von kurzfristig abgesagten und ebenso kurzfristig neu vereinbarten Terminen. Und so erwartet mich ein sehr abwechslungsreicher und intensiver Bürotag. Einer dieser interessanten Termine ist der Besuch aus Ruanda: Gemeinsam mit Helmut Weimar, Ruandabeauftragter der Gemeinde Holzheim und Vorsitzender der Ruanda-Stiftung, sind heute Alfred Mahirwe vom ruandischen Ministerium für kommunale Partnerschaften und Thomas Gasana, Bürgermeister des Holzheimer Partnerschaftssektors Rambura, zu Gast, um einen Blick in die Aufgaben und die Struktur unserer Verwaltung zu gewinnen. Mein Dank gilt unserem Pressesprecher Oliver Schäffer, der die Gäste durch die verschiedenen Fachbereiche unseres Haus begleitet und in der einen und anderen Situation eine Dolmetscherfunktion übernimmt. Am Nachmittag stehen ein Informations- und Abstimmungsgespräch mit Stadtbürgermeister Frank Dobra sowie die Besprechung des Bürgermeisters und der Beigeordneten der Stadt Diez und der Vorsitzenden der Fraktionen im Diezer Stadtrat im Mittelpunkt.

Mittwoch, 19. Oktober 2016
Ein Mittwochvormittag wie man ihn kennt. Vom frühen Morgen bis weit in die Mittagszeit hinein folgt ein Termin dem nächsten. Neben den Jours fixes mit dem Team des Regionalmanagements der Lokalen Aktionsgemeinschaft Lahn-Taunus, der Wirtschaftsförderin, dem für die Öffentlichkeitsarbeit in meinem Hause zuständigen Mitarbeiter und dem Leiter des Fachbereichs Planen, Bauen und Wirtschaftsförderung findet heute Vormittag auch das monatliche Meeting mit dem Team der DV-Administration statt. Daneben ist eine Reihe administrativer Aufgaben zu erledigen. Der Nachmittag ist dann in Folge eines Gesprächtermins in Mainz deutlich entschleunigt. Im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau erörtern wir im Kontext des geplanten Ausbaus der Kreisstraße K31 mit dem Abteilungsleiter Verkehr und Straßenbau die Einstufung der im Bereich der Ortsgemeinde Birlenbach und der Stadt Diez. Wieder zurück in Diez warten im Büro noch einige Aufgaben auf mich, bevor ich am Abend nach Hause gehe und darüber froh bin, keine weitere Verpflichtung zu haben.

Donnerstag, 20. Oktober 2016
Auch am heutigen Vormittag ist jede Minute verplant. Am frühen Morgen sitze ich zunächst mit dem Leiter der von mir eingerichteten Projektgruppe „Vertragsmanagement“ zusammen und informiere mich über den aktuellen Sachstand. Bekanntlich beabsichtigen wir, ein Vertragsmanagementsystem als Steuerungsinstrument in unserer Verwaltung aufzubauen, mit dem wir unsere Aufgaben und Leistungen effektiver und effizienter gestalten können. Dies ist eine Aufgabenstellung mit Querschnittscharakter und muss interdisziplinär gelöst werden. Zunächst ist eine Aufstellung sämtlicher wirksamer Verträge vorzunehmen, aus der sich Rechte und Pflichten ergeben. Insofern ist ein Vertragsregister eine geeignete Grundlage zum Nachweis der entsprechenden Bilanzposition Forderungen und Verbindlichkeiten. Im Anschluss an das Gespräch stimme ich mit der Beigeordneten Claudia Schäfer einvernehmlich den vom büroleitenden Beamten vorbereiteten Stellenplan für das kommende Haushaltsjahr ab. Im Mittelpunkt des sich anschließenden Gesprächstermins mit der Wirtschaftsförderin und der Regionalmanagerin steht dann die hausärztliche Versorgung in unserer Verbandsgemeinde. Vor dem Hintergrund, dass eine gute hausärztliche Versorgung eine wichtige Grundlage für die Zukunftsfähigkeit unserer ländlichen Region ist, werten wir die privaten und kommunalen Aktivitäten und Entwicklungen der vergangenen Monate aus und entwickeln daraus die nächsten Handlungsansätze. Auf diesen Termin folgt der Besuch des Ortsbürgermeisters von Horhausen, mit dem ich erneut das Thema Windenergie im Kontext der Flächennutzungsplanung erörtere. Danach habe ich ein Meeting in Limburg, bevor ich am Nachmittag in Steinsberg an der Trauerfeier für den am Montag verstorbenen Emil Schneider teilnehme. Emil Schneider hat sich über viele Jahrzehnte zum Wohle seiner Mitbürgerinnen und Mitbürgern kommunalpolitisch engagiert und durfte die Geschicke seiner Heimatgemeinde Steinsberg als Ortsbürgermeister über zweieinhalb Jahrzehnte lenken. In stillem Gedenken.

Freitag, 21. Oktober 2016
Heute habe ich mir einen Tag frei genommen.

Samstag, 22. Oktober 2016
Am frühen Morgen bin ich für gut zwei Stunden in der Verwaltung und bereite mich auf einige Termine der kommenden Woche vor. Den verbleibenden Samstag genieße ich im Kreise meiner Familie.

Sonntag, 23. Oktober 2016
Heute Vormittag habe ich keine dienstlichen Termine wahrzunehmen und so steht der Sonntag zunächst im Zeichen der Familie. Am Nachmittag erledige ich dann die auch heute unvermeidliche Aktenarbeit. Im Anschluss fahre ich nach Holzappel und besuche das Herbstkonzert des MGV Concordia Frohsinn 1833 e.V. Holzappel in der Evangelischen Johanneskirche. Gemeinsam mit den vielen Gästen genieße ein schönes Konzert mit guten Chören und Solisten.

 
 

Aktuelle Artikel

  • Corona-Virus (67). Die zweite Landesverordnung zur Änderung der Sechsundzwanzigsten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz wurde am 8. Oktober 2021 verkündet und gilt bis zum 7. November ...
  • Corona-Virus (66). Die Landesregierung hat die Erste Änderungsverordnung zur 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz, die am 21. September 2021 in Kraft getreten ist.       ...
  • Herzlichen Dank!. Ein großes Dankeschön sage ich allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern in der Verbandsgemeinde Diez und den vielen Verwaltungsmitarbeiterinnen und Verwaltungmitarbeitern ...
  • Briefwahl sehr stark nachgefragt. Noch sechs Tage bis zum Wahlsonntag. Und schon heute steht fest, dass in der Verbandsgemeinde Diez die Briefwahl noch stärker nachgefragt ist als bei der Landtagswahl im März: ...
  • Bismarckstraßen-Brücke: Sperrung für Fahrzeuge ab 7,5 t. Im Zuge einer alle sechs Jahre stattfindenden Brückenhauptprüfung wurde festgestellt, dass sich die Brücke über die Aar in Richtung Schläfer (Bismarckstraße) ...
  • Corona-Virus (65). Die Landesregierung hat die 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz, die am 12. September 2021 in Kraft und mit Ablauf des 10. Oktober 2021 außer Kraft tritt. ...
  • Bundestagswahl 2021 - Hinweise allgemein und zur Briefwahl. Am 26. September 2021 findet die Wahl des 20. Deutschen Bundestages statt. Umfassende Informationen finden Sie unter www.vgdiez.de/btw2021 Einen ...
  • Corona-Virus (64). Die Landesregierung hat die 25. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (24. CoBeLVO) verkündet. Diese tritt zum 23. August 2021 in Kraft und mit Ablauf des 11. September ...
 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online