Header-Bild

www.michael-schnatz.de

25. August 2014

Michael Schnatz in Geilnau - SPD-Kandidat für das Bürgermeisteramt besucht den Familientag des SPD-Ortsvereins

Bei schönem spätsommerlichem Wetter feierte der SPD-Ortsverein Geilnau seinen Familientag mit dem traditionellen Spießbratenessen. Rund um die Turnhalle in Geilnau hatte sich eine Vielzahl von Menschen eingefunden, um gemeinsam zu feiern. Unter Ihnen auch Landrat Frank Puchtler, MdL Jörg Denninghoff und der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Diez, Michael Schnatz.

Abschied und Neubeginn – treffender hätte das Grußwort des stellvertretenden Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Norbert Gerheim nicht überschrieben werden können. So konnte er fünf Persönlichkeiten der Landes- und Kommunalpolitik aus der Region begrüßen. Zu ihnen gehörte der neue SPD-Landtagsabgeordnete Jörg Denninghoff, der sich den Besuchern des Familientages als Nachfolger von Frank Puchtler vorstellte. Dieser wurde sodann von Norbert Gerheim als Vorgänger von Jörg Denninghoff und neuer Landrat des Rhein-Lahn-Kreises herzlich begrüßt. Auch in seiner neuen Funktion fühle er sich bei den Geilnauer Genossinnen und Genossen wie zu Hause, bedankte Puchtler sich für die freundliche Einladung. Zu Hause fühlte sich auch der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Diez und Bürgermeisterkandidat der SPD, Michael Schnatz, der von Mitte der 1970er bis 1980er Jahre als begeisterter Tischtennisspieler beim TuS Geilnau aktiv war und sich daran erinnerte, dass er sehr viel Zeit in Geilnau verbracht habe. Während dieser Zeit habe er nicht nur sportliche Erfolge feiern können, sondern hier auch viele Freunde gefunden. „Ich würde mich freuen, als zukünftiger Bürgermeister auch weiterhin für die Menschen in der Verbandsgemeinde tätig sein zu können. Und ich möchte das tun mit ganzer Kraft und viel Herz“, versprach Schnatz im Blick auf die im November anstehende Neuwahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde. Im Anschluss begrüßte Gerheim schließlich den langjährigen Ortsbürgermeister Karl-Gerhard Wetzel und seinen im Mai gewählten Nachfolger Friedhelm Rücker, die beide von ´ihren Geilnauern´ begrüßt und gefeiert wurden.

Im Anschluss an diesen kurzen offiziellen Teil standen beim Familientag gutes Essen, interessante Gespräche und viel Gemütlichkeit im Mittelpunkt. (msc)

 
 

Aktuelle Artikel

 

Wer ist Online

Jetzt sind 4 User online