Header-Bild

www.michael-schnatz.de

Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung: Kommunale Aufgabe

Wasser bildet die Grundlage allen Lebens. Umso wichtiger ist es, dass wir alle sehr verantwortungsvoll mit den lebensnotwendigen und zugleich endlichen Ressourcen umgehen. In Deutschland kommt dieser Anspruch unter anderem darin zum Ausdruck, dass die sichere Wasserversorgung und die Entsorgung des Abwassers zu den wesentlichen kommunalen Pflichtaufgaben der Daseinsvorsorge zählen. Und das soll auch so bleiben.

Das bedeutet, dass wir Trinkwasser flächendeckend, zuverlässig und in gleichbleibend hoher Qualität allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stellen. Das nachhaltige Sichern der Lebensgrundlagen für die Menschen bei Einhalten der hohen Standards der Hygiene, des Gesundheits- und des Umweltschutzes sind das Ziel. Dabei kann es bei einem kommunalen Wasserwerk nicht um Gewinn-maximierung. Vielmehr müssen auch und besonders emotionale Werte wie Qualität, Regionalität und Identität im Fokus stehen. Was nämlich aus den Wasserhähnen fließt, ist heimisches Wasser – Wasser aus unserer Verbandsgemeinde.

Zugleich leistet eine Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung auf qualitativ hohem Niveau bei sozialverträglichen Preisen einen wichtigen Beitrag zur Schaffung kraftvoller und wettbewerbsfähiger regionaler Strukturen. Investitionen in die Wasserversorgung und die Abwasserbeseitigung gehören daher zu den Instrumenten, mit denen die Weichen für eine positive und nachhaltige Entwicklung von Regionen gestellt werden können.

 
 

Aktuelle Artikel

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online