Header-Bild

www.michael-schnatz.de

27. Dezember 2021 bis 02. Januar 2022

Montag, 27. Dezember 2021
Montag. Die Weihnachtsfeiertage liegen hinter uns und es beginnt die letzte Woche dieses ereignisreichen und bewegten Jahres. Auch die Tage bis Silvester werden noch einmal arbeitsreich – es gibt für mein Team der Verwaltung noch einiges zu erledigen. Ich selbst arbeite intensiv daran, dass bestehende und zum Arbeitsleben gehörende Konflikte noch vor dem Jahreswechsel gelöst werden können. #Harmonie Und während das alte Jahr noch läuft kann ich feststellen, wie rasant sich der Kalender für das kommende Jahr füllt. Dabei wollte ich, der seinen Beruf liebt und ihn so lebt, es für 2022 mit den Worten von Kurt Tucholsky halten, der einst meinte, dass ein voller Terminkalender noch lange kein erfülltes Leben ist.

Dienstag, 28. Dezember 2021
Dienstag. Digitalisierung, Personalangelegenheiten, Organisation, bauordnungsrechtliche Erfordernisse, Infrastrukturprojekte, Bürgeranliegen, Sportstätten, Corona-Maßnahmen – diese Themen und Inhalte begleiten mich in den heutigen Regelterminen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern meiner Verwaltung. Darüber hinaus findet am Vormittag die regelmäßige Videokonferenz mit dem Landrat und den Bürgermeisterkollegen der Verbandsgemeinden und der Stadt Lahnstein mit dem Fokus auf die aktuelle Corona-Situation statt und am Nachmittag nehme ich einen Vor-Ort-Termin im Kontext eines Infrastrukturprojektes wahr. Im Anschluss muss ich noch einmal an den Schreibtisch, weil auch heute die Tagesakten bearbeitet und die analoge und digitale Korrespondenz erledigt werden wollen. Auch daheim will noch einiges erledigt werden: bis zum Ende des Jahres wollen wir zwei Wohnräume neugestalten und einrichten. Nachdem ich gestern bereits alles abgeklebt habe, beginne ich heute damit, die Decken und Wände zu streichen.

Mittwoch, 29. Dezember 2021
Der Mittwochvormittag verläuft untypisch: die meisten der im Kalender eingetragenen Jours fixes und Team-Meetings finden heute nicht statt – es ist Ferienzeit und viele sind in Urlaub. Dennoch ist es nicht langweilig. Interne Rücksprachen, Telefonate en masse, die unvermeidliche Aktenarbeit, die heute sehr umfangreiche Korrespondenz sowie Aufgaben meiner To-Do-Liste stehen auf der abgeänderten Agenda meines Arbeitstages. Am Nachmittag nehme ich zudem an einer Videokonferenz teil und bearbeite die zahlreichen Nachrichten im E-Mail-Postfach, bevor ich meinen Arbeitstag gegen 17 Uhr beende und das iPad gegen Pinsel und Farbrolle tausche.

Donnerstag, 30. Dezember 2021
Donnerstag. Für viele Menschen ist es der letzte Arbeitstag vor dem Jahreswechsel. Für mich ist es ein Tag ohne feste Termine – das erste Mal seit einer gefühlten Ewigkeit. Und dies nutze ich, um eine Vielzahl administrativer Aufgaben zu erledigen, anstehende Rücksprachen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wahrzunehmen, die Tagesakten zu bearbeiten und die letzte Korrespondenz des Jahres zu erledigen. Mit meiner engsten Mitarbeiterin und Büromanagerin stimme ich zudem die Termine und Aufgaben der ersten beiden Januarwochen ab, denn meinen ursprünglich für die erste Januarwoche vorgesehenen Urlaub muss ich wegen der Erkrankung meiner Vertreterin leider verschieben.

Freitag, 31. Dezember 2021
Der Silvester-Tag. Ein Spaziergang mit unseren Vierbeinern am frühen Morgen, der Wocheneinkauf, das Einrichten der neu gestrichenen Wohnräume und ein weiterer Spaziergang mit den Hunden und noch einmal für eineinhalb Stunden an den Schreibtisch – die Zeit vergeht wie im Flug. Am Abend kochen wir zusammen und reflektieren dabei das heute zu Ende gehende Jahr. 2021 war erneut ein Jahr, das für uns alle eine große Herausforderung darstellte und das uns erneut viel abverlangt hat. Was uns im neuen Jahr erwarten wird, das wissen wir nicht. Aus all den Erfahrungen der zurückliegenden 365 Tage scheint mir aber wichtig zu sein, dass wir unser Herz den Kompass unseres Lebens sein lassen und damit die auf uns wartenden Herausforderungen auf menschliche Weise annehmen. Das betone ich am späten Abend auch gegenüber Annemarie und Dirk von BEN-Radio, die mich Teil Ihrer Silvestershow für den Rhein-Lahn-Kreis sein lassen. Und ich wünsche allen, dass es uns gelingt, den eigenen Blick vor allem auf jene Dinge zu richten, die das Leben schön und lebenswert machen. Mit einem Glas Sekt heißen meine Frau und ich das neue Jahr willkommen. „Hoffnung ist Kraft. Es ist so viel Energie in der Welt, als Hoffnung drin ist.“ Albert Schweitzer (1875 - 1965) #hoffnung

Samstag, 01. Januar 2022
Neujahr. Gemeinsam mit meiner Frau wünsche ich von Herzen ein glückliches und gesundes neues Jahr. Lassen Sie uns das neue Jahr mit Optimismus beginnen und allen Veränderungen mit Mut und Zuversicht begegnen; dann können selbst Stolpersteine zu Sandkörnern werden. # mut #zuversicht

Sonntag, 02. Januar 2022
Es ist Wochenende. Der erste Sonntag im neuen Jahr. Das Wetter ist sehr wechselhaft. Aber was soll´s. Wir genießen diesen Tag – bei Spaziergängen mit den Hunden, beim Kochen und beim Lesen.

 
 

Aktuelle Artikel

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online